AKTUELLES

ZURÜCK

In luftiger Höhe über Gaildorf

21. September 2017 / Aktuelles

Im September wuchsen die Kräne und die Windtürme über Gaildorf deutlich nach oben. Während das Sturmtief Sebastian das Wetter bestimmte ruhte die Arbeit an den Türmen für zwei Tage.

Dazu Bauleiter Johannes Kaltner: "Natürlich ist es schöner, beim Bau weniger Wind zu haben. Aber unsere Windräder sollen ja später viel laufen, da darf der Wind auch jetzt im Herbst schon mal kräftig blasen." Die verlorene Zeit ist vom Team bereits wieder aufgeholt worden.  

Imposant: Die Baustelle an der WEA 5 Mitte September 2017.
Imposant: Die Baustelle an der WEA 5 Mitte September 2017.
Ein LKW bringt die Segmente aus denen der Hybridturm aufgestapelt wird.
So wenig LKW-Fahrten wie möglich: Der Erdaushub wird für die Modellierung des Geländes rund um den zukünftigen See verwendet.
Mit Luft nach oben: Der Kran "hält" sich am Windturm fest.
Aktueller Blick über den Kamm der Limpurger Berge.